GELESEN

Militär und Mieten

EIN BLICK IN DIE MORGENMELDUNGEN: In Dänemark gewinnen die Sozialdemokraten die Wahlen mit einem Programm, dass der schwächelnden SPD viel zu populistisch wäre, die Zahl der Toten im Sudan nach dem brutalen Vorgehen der Armee gegen Demonstranten steigt weiter, während…
Mehr Lesen

Träumen am taz-Schreibtisch

Zuweilen vergisst man inzwischen beim Scannen der deutschen Tagespresse die einst obligatorische Würdigung der taz. Einst stand sie mindestens für originelle Überschriften, manchmal auch für originelle Ideen. Der Seite des gesellschaftlichen Fortschritts sehen sich die Kollegen aller Geschlechter in der…
Mehr Lesen

Reparationen und Reformen

EIN BLICK IN DIE MORGENMELDUNGEN: Todesopfer nach Angriffen von radikalislamischen Kämpfern werden heute Morgen aus dem Kongo gemeldet, der türkische Präsident beharrt trotz der Proteste aus den USA und der NATO auf dem Kauf russischer Abwehrraketen, Griechenland will mit Deutschland…
Mehr Lesen

Festnahmen und Funktionäre

EIN BLICK IN DIE MORGENMELDUNGEN: Im Sudan wurden 30 Menschen getötet, als der Militärrat ein Protestlager räumen ließ. Gleichzeitig hat dieser Militärrat alle Vereinbarungen mit der Opposition gekündigt und nur noch baldige Neuwahlen versprochen. In China gab es zahlreiche Festnahmen…
Mehr Lesen

Rücktritt und Rekorde

EIN BLICK IN DIE MORGENMELDUNGEN: Andrea Nahles tritt zurück, obwohl führende Genossen sie noch halten wollten, die Grünen sind nach Umfragen derzeit stärkste Partei und die SPD erreicht ein neues Rekordtief, in Russland explodiert ein Sprengstoff-Hersteller, die Taliban wollen trotz…
Mehr Lesen

Schüsse und Strafzölle

EIN BLICK IN DIE MORGENMELDUNGEN: Tote gab es bei einer Schießerei in Virginia Beach und einem Taliban-Angriff in Afghanistan. Ein Opfer eines palästinensischen Messerangriffs in Jerusalem schwebt noch in Lebensgefahr. Die Bundesregierung will offenbar Kinder von IS-Kämpfern nach Deutschland holen,…
Mehr Lesen

Diskriminierendes Oberrohr

FUNDSTÜCK: Die Stadt Hannover ist ja bekanntlich eine Vorreiterin in Sachen sogenannter Geschlechtergerechtigkeit. Das Gender-Deutsch, das geschaffen wurde, damit sich niemand diskriminiert fühlen muss, der von der Unterscheidung zwischen natürlichem Geschlecht und grammatikalischem Geschlecht intellektuell überfordert ist, wurde in städtischen…
Mehr Lesen