INNERES

Agenten aus dem „Nordkorea Afrikas“?

Eritrea ist eine brutale Diktatur. Flüchtlinge, die hier Asyl suchen, müssen zwar keine Abschiebung in die Heimat fürchten, deutsche Anerkennungsverfahren birgt dennoch Risiken für sie bzw. Angehörige in Eritrea. Einige der vom Bundesamt für Flüchtlinge und Migration offiziell bestellten Dolmetscher scheinen für die…
Mehr Lesen

Schutzlos im Flüchtlingsheim?

Wer schützt eigentlich Flüchtlinge in Deutschland vor brutalen Übergriffen durch Asylbewerber anderer ethnischer oder religiöser Herkunft? Der deutsche Staat reagiert hilflos und die Verantwortlichen sprechen nicht gern darüber. Doch die Zuwanderer bekommen eine fatale Willkommens-Lektion. Das Erstaufnahmelager im niedersächsischen Bramsche…
Mehr Lesen

Mehr Pigmente für den Osten

Im Osten leben zu viele Weiße und speziell Willy Brandt ist dafür verantwortlich. Das sagt Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, die sich ansonsten „konsequent gegen Rassismus wendet“. Als der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann vorschlug, man solle doch mehr Flüchtlinge in…
Mehr Lesen

Gelassene Klage?

Wieder stößt in Sachsen ein zum Asylbewerberheim umgewidmetes Hotel auf Ablehnung der Nachbarn und keiner merkts. Eigentlich gut, soll es doch in der Klage auch nicht um Asylpolitik und Abschiebung gehen, sondern um Brandschutz und Abstandsflächen. Denn um längerfristige Akzeptanz für die Unterbringung von…
Mehr Lesen