Erdogans Religionsbehörde rät vom Essen mit Messer und Gabel ab

FUNDSTÜCK:

Es sei „nicht wünschenswert“, beim Essen die linke Hand zu benutzen, erklärte das staatliche Religionsamt Diyanet am vergangenen Samstag auf seiner Internetseite. Zur Begründung heißt es, der Prophet Mohammed habe es als „unangenehmen“ empfunden, wenn Menschen beim Essen die linke Hand benutzen. Mohammed habe dem Thema deshalb große Bedeutung beigemessen, weil „Dämonen mit der linken Hand essen und trinken“, erläutert die Behörde.

Danach sollen gläubige Muslime wohl beim Essen auf Messer und Gabel verzichten, weil die Benutzung von Besteck zwangsläufig die linke Hand involviert.

Mehr hier: https://www.wort.lu/de/international/kontroverse-vorschrift-in-der-tuerkei-der-teufel-isst-mit-links-5a7863bdc1097cee25b7cfdf

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.