„Finger weg von diesem Verlag!“

Hier stand gestern, dass Dr. Wilhelm Hopf vom LIT-Verlag seine Unterschrift unter die „Erklärung 2018“ zurückgezogen hat, da er scheinbar die Folgen eines Aufrufs mit Boykottcharakter fürchten musste. Offenbar ist manch einem Tugendwächter dieser Widerruf noch nicht genug. Thomas Feltes, Professor für Kriminologie, Kriminalpolitik, Polizeiwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum twitterte an seine Studenten:

An alle DoktorandInnen: Also Finger weg von diesem Verlag! auch wenn er seine Unterschrift wohl aus finanziellen Gründen zurückgezogen hat. 

Quelle: https://twitter.com/krim_rub/status/984012617290338304?s=20

1 Kommentar

  1. dentix07

    Wie kurzes Googeln ergab lehrt Prof. Feltes nicht nur Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft, sondern ist auch Jurist!
    Da sollte er eigentlich wissen in wessen gefährliche Nähe er sich mit seinem Tweet begibt, mal ganz davon abgesehen ob es für einen Professor statthaft ist DoktorandInnen in dieser Art bei der Wahl des Verlages zu beeinflußen?

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.