Steinmeier und die Islamisten

FUNDSTÜCK:

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in seinem Amtssitz in Schloss Bellevue die Iran-nahe „Islamische Gemeinschaft der schiitischen Gemeinden Deutschlands“ (IGS) zum Gespräch empfangen, berichtet Bild. Das ist ebenso unverständlich, wie der Umstand, dass der Verein Mitglied der Deutschen Islamkonferenz ist, denn Verfassungsschützer vor dem „extremistisch beeinflussten“ Verband warnen. Es solle sich um eine Organisation, die „von Extremisten oder auf deren Initiative gegründet oder unterwandert“ wurde, handeln. Der IGS-Vorsitzende Mahmud Khalilzadeh gehört laut Bundesregierung selbst zum „politisch-religiösen Establishment der Islamischen Republik Iran“.

Steinmeier unterstütze eine Organisation, die auf der Linie Teherans gegen Israel, säkulare Muslime und Homosexuelle agitiert, zitiert Bild Ulrike Becker, Sprecherin der NGO „Stop the Bomb“: „Diese Politik bedroht säkulare und gemäßigte Muslime, gefährdet eine demokratische Integration der Flüchtlinge in Deutschland und fördert auf diesem Weg die Ausbreitung des Antisemitismus, anstatt sie einzudämmen.“

1 Kommentar

  1. Thomas

    Aber, aber!
    Das Problem im Zusammenhang mit Antisemitismus ist doch die AfD, nicht die SPD Steinlaus oder gar die muslimische Invasion, äh Zuwanderung.
    Sagt auch die Berliner SPD -Hoffnung Raed Saleh und lügt genau so dreist, wie schon der furchtbare Jurist W.Ewer.
    Beide versuchen in unglaublich verlogener Art und Weise, das verdrehte Pirincci Zitat als vermeintlichen Beweis anzubringen.
    Zitat Saleh:
    „Wenn sich die AfD jetzt als großer Beschützer der jüdischen Mitbürger aufspielt, zeitgleich aber einen revisionistischen Scharfmacher wie Björn Höcke in ihren Reihen duldet, dann ist das verlogen. Wenn die Dresdner Pegida-Marschierer angeblich das christlich-jüdische Abendland verteidigen wollen, auf ihrer Demo aber nationalsozialistische Konzentrationslager verherrlicht werden, dann ist das verlogen.“
    aus
    https://www.tagesspiegel.de/politik/berliner-spd-fraktionschef-raed-saleh-die-islamhasser-von-heute-sind-die-antisemiten-von-morgen/21226094.html

    Zu Ewer hatte Frau Lengsfeld ja schon alles gesagt -siehe hier:
    http://www.achgut.com/artikel/ein_furchtbar_irrender_jurist

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.