Ein kurdisch geführtes Bündnis hat in Ostsyrien mit einer Offensive auf einen der letzten Rückzugsorte der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) begonnen, meldet nau.ch. Im Grenzgebiet zum Irak, in der Provinz Dair as-Saur seien noch immer mehrere Städte in den Händen der Dschihadisten. Die „Syrischen Demokratischen Kräfte“ (SDF) würden eigenen Angaben zufolge von der US-geführten Internationalen Koalition und vom Nachbarland Irak mit Luftangriffen unterstützt.