ARD und ZDF bei der AfD in Dresden

Chefredakteure von ARD und ZDF bei der AfD in Dresden unterlegen“ überschreiben die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland wie die Leipziger Volkszeitung ihren Artikel über eine sehr interessante Veranstaltung am Donnerstagabend.

Der AfD-Kreisverband Dresden hatte die Chefredakteure von ARD-aktuell, Kai Gniffke, und des ZDF, Peter Frey, zu einer Podiumsdiskussion eingeladen und beide sind auch gekommen. Das allein ist heutzutage schon bemerkenswert. Gniffke und Frey stellten sich auf dem Podium der Diskussion mit dem früheren „Focus“-Redakteur Michael Klonovsky, jetzt Redenschreiber von AfD-Chef Alexander Gauland, und dem Journalisten und heutigen AfD-Politiker Nicolaus Fest. Moderiert wurde der Abend von Cato“-Chefredakteur Andreas Lombard und Klaus Kelle.

Eine vollständige Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie hier und die ist, trotz mancher technischer Mängel, äußerst sehenswert.

1 Kommentar

  1. W. Moser

    Wie kann sich man nur so jämmerlich vorbereitet in eine solche Debatte setzen! Wer weiß, welche Kaliber Fest und Klonovsky in ihren Blogs gegen die Öffentlich-Rechtlichen üblicherweise abfeuern und mit ihrer Dresdener Herr-Lehrer-ich-weiß-was-Attitüde vergleicht, konnte von dieser Veranstaltung nur maßlos enttäuscht sein. Das krampfhafte Bemühen der AfD-Funktionäre, sich als demokratische Musterschüler zu präsentieren, gipfelnd im salbaderischen Schlußwort von Maximilian Kahr, war mit Händen zu greifen. Dazu passend Klonovkys Schlußbemerkung, er habe vorher einen Eimer Kreide gefressen. Wie schade, daß ihm davon nicht schlecht worden ist; er wäre besser zu Hause geblieben.

    Die Premium-Laberer Frey-Gniffke aber dürften in ihren Sendern wie Helden einer siegreichen Schlacht empfangen worden sein.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.