10 Millionen Euro pro Kilometer

FUNDSTÜCK

Immer liest man nur Negatives über die deutsche Infrastruktur. Autobahnbrücken bröckeln, Bahnbrücken sind baufällig, gibt’s denn nicht auch mal eine gute Nachricht? Ja, die gibt es. Für den deutschen Verkehrsträger der Zukunft, das Fahrrad, wird mancherorts äußerst generös in den Wegebau investiert. Das war dann auch mancher Zeitung eine lobende Erwähnung wert:

„Butterweich gleiten die Reifen über den Asphalt, ein fast 50 Zentimeter breites, massives Geländer, das dem Radler fast bis zur Schulter reicht, schützt vor vorbeifahrenden Autos, die Aussicht in das Mittelrheintal ist grandios.

Wenn man das erste Stück des neuen Radweges zwischen Lorchhausen und Rüdesheim (Hessen) abgefahren ist, könnte man denken: Sind doch toll angelegt, die rund 10 Millionen Euro! Pro Kilometer, versteht sich.“

Mehr hier

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.