Zu viele weiße Deutsche am Ball?

FUNDSTÜCK:

Der WDR hat ein wichtiges sportpolitisches Thema aufgegriffen: Diesmal geht es um Handball. Das ist ein durchaus problematischer Sport, denn Handball ist für die heutige Zeit einfach zu deutsch. Nein, nicht, weil das Spiel einst eine deutsche Erfindung war, sondern weil es in deutschen Handball-Mannschaften einfach zu viele Weiße und Deutsche gibt. Leider hat nicht jeder Zuschauer dieses Anliegen verstanden, wie diese Reaktion auf dem Youtube-Kanal der Sportschau exemplarisch zeigt:

„Ich als Deutscher mit Migrationshintergrund aus dem arabischen Raum weiß gar nicht wovon ich mich in diesem schrecklichen Beitrag mehr beleidigt fühlen soll: Meine deutsche Hälfte davon, dass meine blonden Landsmänner, wenn sie im eigenen Land in Überzahl erscheinen, sogleich als Problem wahrgenommen werden; oder meine arabische Hälfte, die scheinbar für so hilfsbedürftig gehalten wird, dass man ihr nicht mal den Beitritt eines Sportvereins zutraut … Hier ebenfalls, say no to racism! Auch zu eurem, WDR!“

Mehr hier: https://www.youtube.com/watch?v=3n5u84Z9m0s

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.