Rettende Flüchtlinge

GELESEN: „Möglicherweise muss man aber noch radikaler Denken. Ich sage nur: Wir müssen die Griechenland-Krise und die Flüchtlingskrise unter einen Hut bringen. Und das ist nicht mal schwer! Die Deutschen haben für die Flüchtlingskrise bis zu 10 Milliarden Euro pro Jahr veranschlagt. Es ist also genügend Geld da. Das fehlt andererseits in Griechenland. Dort sind aber genug Hotelkapazitäten da. Das notleidende Griechenland verfügt über rund 800.000 Betten und eine eingespielte Infrastruktur zur Versorgung teutonischer und britischer Massen. Die müssen in Zukunft halt mal zuhause bleiben, denn Deutschland bucht alle griechischen Betten für 10 Milliarden pro Jahr als Flüchtlingsunterkunft: Vollpension, all inclusive, Pool-Liege, Kinderbetreuung, Nachmittagstee mit Gebäck und so.  Die Unterbringungsfrage für die Flüchtlinge ist damit anständig gelöst – und das auch noch ohne den harten deutschen Winter. Die Animateure werden umgeschult und halten Deutschkurse ab. Eine wirklich bestechende Lösung: Die Griechen kommen wieder auf die Beine und die Flüchtlinge sind anständig untergebracht.“ … weiter hier: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fluechtlinge_retten_milchbauern_und_ber

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.