Schlagwort Archiv: Asylbewerberheim

Fremdgehen, Sezession und Boykott

DER MORGENDURCHBLICK DURCH DIE DIENSTAGSMELDUNGEN Der Flüchtlingsstrom schwillt weiter an und das Land wartet auf Entscheidungen, wie es weiter gehen soll. Vor Wochen hatte ein Landrat seiner Lokalzeitung gesagt, er hoffe, die Bundesregierung finde eine Lösung, bevor er auch noch…
Mehr Lesen

Anleihen, Anschläge und Müll

DER MORGENDURCHBLICK DURCH DIE MONTAGSMELDUNGEN Willkommen, Konflikte dieser Welt. Ihr gehört jetzt alle auch zu Deutschland. Gut, alle vielleicht nicht, aber der zwischen Türken und Kurden ist hier auf jeden Fall heimisch. Und weil das manche Deutsche nicht glauben wollen,…
Mehr Lesen

Anschläge und Auswanderung

DER MORGENDURCHBLICK DURCH DIE SONNTAGSMELDUNGEN Beginnen wir doch mit einem Blick auf gestern. 150 000 protestieren in Berlin gegen TTIP. Ist das nicht schön? Selbst Anhänger des Freihandels müssten dieser Schlagzeile etwas abgewinnen können, denn endlich gibt es wieder einmal…
Mehr Lesen

Schande und Versagen

DER MORGENDURCHBLICK DER FREITAGSMELDUNGEN Wer kann dem Glanz der Kanzlerin schon widerstehen? Thomas de Maiziere offensichtlich nicht, auch wenn er kürzlich einen verbalen Ausflug nach Dunkeldeutschland gewagt hat. Da forderte er „Ankommenskultur“ und Dankbarkeit, geißelte Gewalt in Asylbewerberheimen und sprach…
Mehr Lesen

Kanzlerin im Tschador

DER MORGENDURCHBLICK DER DIENSTAGSMELDUNGEN Ein Asylbewerber ist tot, ein junger Mann aus Eritrea, gestorben in einem Asylbewerberheim in Saalfeld. Die Leiche wurde nach einem Brand entdeckt. Bemerkenswert ist von Anfang an die Zurückhaltung in der Berichterstattung. Noch schreibt niemand über…
Mehr Lesen

Front und Familienunternehmen

Eine kurze Durchsicht der Dienstags-Meldungen. Was sagt der Frontbericht? Kundus ist gefallen, die Taliban sind zurück. Wahrscheinlich wäre der Name der afghanischen Stadt hierzulande kaum bekannt, wäre dort nicht über Jahre die Bundeswehr stationiert gewesen. Als die Soldaten abzogen, konnte…
Mehr Lesen

Von Newcomer-Massen bis zum Palästina-Biergarten

Die kurze Durchsicht der Montags-Meldungen. Beginnen wir mit einer integrationsjournalistischen Glanzleistung: „Rund 300 Flüchtlinge einer Nationalität prügelten sich mit 70 anderen. Die Beteiligten schlugen unter anderem mit Stöcken aufeinander ein und sprühten Reizgas. Als die Beamten die Lage beruhigen wollten,…
Mehr Lesen

Schutzlos im Flüchtlingsheim?

Wer schützt eigentlich Flüchtlinge in Deutschland vor brutalen Übergriffen durch Asylbewerber anderer ethnischer oder religiöser Herkunft? Der deutsche Staat reagiert hilflos und die Verantwortlichen sprechen nicht gern darüber. Doch die Zuwanderer bekommen eine fatale Willkommens-Lektion. Das Erstaufnahmelager im niedersächsischen Bramsche…
Mehr Lesen

Gelassene Klage?

Wieder stößt in Sachsen ein zum Asylbewerberheim umgewidmetes Hotel auf Ablehnung der Nachbarn und keiner merkts. Eigentlich gut, soll es doch in der Klage auch nicht um Asylpolitik und Abschiebung gehen, sondern um Brandschutz und Abstandsflächen. Denn um längerfristige Akzeptanz für die Unterbringung von…
Mehr Lesen

Scharia im deutschen Flüchtlingsheim

Flüchtlinge, die sich vor politischer oder religiöser Verfolgung nach Deutschland gerettet haben und auf die hierzulande garantierte Meinungs- und Glaubensfeiheit hoffen, geraten im Asylheim in neue Bedrängnis. Zumindest wenn sie keine radikalen Muslime sind. Immer häufiger kümmern sich gewaltbereite Flüchtlinge…
Mehr Lesen