Schlagwort Archiv: Berlin

Die Unterlegenen im Schlafplatz-Wettbewerb

Die Nachricht war kein Aufreger, sorgte mithin für keine erregte öffentliche Debatte. Ein obdachloser Mann lag am Wochenende tot auf dem Kurfürstendamm in Berlin. Die Polizei schloss Fremdverschulden aus, die Obduktion soll nun Gewissheit bringen, ob sich folgende Vermutung bestätigt:…
Mehr Lesen

Weiter so im Notstands-Modus

Wir schaffen das mit mehr Beschlagnahmungen und extra „Flüchtlings-Stadtteil“. Es gleicht fast schon einem Ausflug in die Zeitgeschichte, wenn man daran erinnert, dass die weitgehende Einhaltung von Gesetzen in der Bundesrepublik Deutschland einmal zu den Selbstverständlichkeiten zählte. Verträge mit europäischen…
Mehr Lesen

Staatsvertrag von der Agentur

Das Land Berlin möchte Privilegien für muslimische Verbände staatsvertraglich regeln. Vorbild – so heißt es – seien die Staatsverträge mit den christlichen Kirchen oder er Jüdischen Gemeinde. Auf den ersten Blick klingt das vielleicht gerecht. Doch es ist etwas anderes,…
Mehr Lesen

Front und Familienunternehmen

Eine kurze Durchsicht der Dienstags-Meldungen. Was sagt der Frontbericht? Kundus ist gefallen, die Taliban sind zurück. Wahrscheinlich wäre der Name der afghanischen Stadt hierzulande kaum bekannt, wäre dort nicht über Jahre die Bundeswehr stationiert gewesen. Als die Soldaten abzogen, konnte…
Mehr Lesen

Von Newcomer-Massen bis zum Palästina-Biergarten

Die kurze Durchsicht der Montags-Meldungen. Beginnen wir mit einer integrationsjournalistischen Glanzleistung: „Rund 300 Flüchtlinge einer Nationalität prügelten sich mit 70 anderen. Die Beteiligten schlugen unter anderem mit Stöcken aufeinander ein und sprühten Reizgas. Als die Beamten die Lage beruhigen wollten,…
Mehr Lesen

Deutschland macht Platz

Es gibt keine Obergrenze und wir schaffen das. Diesen Aussagen der Bundeskanzlerin vertrauen nach wie vor massenweise Menschen aus den geplagten Teilen der Welt und machen sich auf den Weg nach Deutschland. So viele, dass sie sich mit normalen Mitteln…
Mehr Lesen